Interne Shared-Service-Utilities

Ein interner Shared Service ermöglicht Kunden die Abschaffung von isolierten Abläufen, die dazu führen, dass dieselben Back-Office-Funktionen in mehreren Abteilungen ausgeführt werden. SmartStream bietet Kunden als Drittanbieter ein zentralisiertes Ablagesystem standardisierter Daten für Abstimmungen, Referenzdaten, Kapitalmaßnahmen und Liquiditätsmanagement. Zu den wichtigsten Vorteilen zählt Folgendes: 

  • Die Kosten der Transaktionsabwicklung werden erheblich gesenkt, während operative Effektivität und Effizienz deutlich gesteigert werden. 
  • Die mehrfache Ausführung grundlegender Verfahren über zahlreiche Teams hinweg wird in einer integrierten Funktion zusammengefasst. 
  • Bei der Umstellung von isolierten Abläufen auf Shared-Service-Utilities erhalten verschiedene Bereiche der Organisation Zugang zu denselben Daten. 

Externe Shared-Service-Utilities

Die Shared Services von SmartStream Technologies für interne Teams werden durch zusätzliche externe, zentrale Angebote weiter verbessert, denn hiermit können die Referenzdaten von Wertpapieren einer Bank bereinigt, überprüft und im Wertpapierstammdaten-System abgespeichert werden. Dies bringt weitere Vorzüge mit sich: 

  • Interne Teams der Banken müssen Daten nicht länger überprüfen. 
  • Die Qualität der Daten wird gesteigert – garantierte Genauigkeit von 97 %. 
  • Durch den externen, standardisierten Service von SmartStream können Marktteilnehmer die gleichen Verfahren für Referenzdaten, Abstimmungen und Reklamationsmanagement nutzen und somit Risiken und auch Kosten erheblich reduzieren.