Der zyklus-orientierte Ansatz von TLM in Bezug auf die Finanzabstimmung zwischen Systemen begünstigt institutionelle Effizienzsteigerungen. Durch die Bereitstellung eines volumenunabhängigen Knotenpunkts für Transaktionen leistet TLM einen bedeutenden Beitrag zur Lösung von Problemen in Sachen ungenaue Daten, uneinheitliche Abstimmungsverfahren und fehlende Validierungs- und Kontrollpunkte zwischen Systemen. 

Mit den TLM-Abstimmungslösungen können einzelne Datenladeprozesse Daten aus unterschiedlichen, isolierten Systemen erfassen, um eine zentrale Abstimmungs- und Verifizierungsfunktion zu schaffen. Die Transparenz von Transaktionen wird auf diese Weise deutlich erhöht und das operative Risiko des Unternehmens gemindert. 

Diese Lösungen bieten somit die Möglichkeit, Geschäftsabwicklungen neu zu gestalten. Durch die Reduzierung hunderter einzelner Abstimmungsprozesse auf ein absolutes Minimum senkt TLM außerdem die Anzahl der erfassten Reklamationen. Letztlich unterstützt dies dank gesteigerter Effizienz das Bestreben von Institutionen, Kosten im Bereich des Reklamationsmanagement zu senken.